Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-Projekte > Projekt des Monats > meccanica feminale

Projekt des Monats

meccanica feminale (Dezember 2016)

Die meccanica feminale ist eine Frühjahrshochschule für Studentinnen und interessierte Frauen aus den MINT-Fächern, insbesondere aus den Ingenieurwissenschaften, dem Maschinenbau und der Elektrotechnik. Sie findet im jährlichen Wechsel an der Universität Stuttgart – Campus Vaihingen und an der Hochschule Furtwangen – Campus Schwenningen statt. Hier kannst du dich mit anderen MINT-Frauen austauschen und in zahlreichen spannenden Vorträgen und Workshops mehr über die Ingenieurwissenschaften erfahren.

Du interessierst dich für MINT-Fächer und –Inhalte, ziehst ein MINT-Studium in Erwägung oder überlegst, ob du dein Studienfach wechseln sollst? Dann ist die meccanica feminale das Richtige für dich. Die Kurse der Frühjahrshochschule können von allen Interessierten besucht werden, sofern die jeweiligen Kursbedingungen erfüllt werden. Dabei kannst du dich sowohl mit ingenieurwissenschaftlichen Inhalten als auch mit Social Skills für Studentinnen und Berufstätige auseinandersetzen. Außerdem triffst du auf Fachfrauen aus der Wirtschaft und auf Wissenschaftlerinnen und hast Gelegenheit, dich in einer lernförderlichen Atmosphäre auszutauschen und weiter zu qualifizieren.

Vorlesungen, Workshops und Vorträge

Angeboten werden spannende Vorlesungen, Workshops und Vorträge sowie ein attraktives Rahmenprogramm mit Networkingdinner und Vielem mehr. Kursthemen wie MATLAB, LabVIEW, LaTeX, Requirements Engineering, Fahrerassistenzsysteme, Race Car Aerodynamics, Bionik oder Datenschutz bieten dir ein umfangreiches und anspruchsvolles Programm. Neben den fachlichen Inhalten hast du auch die Möglichkeit, dich über Social Skills – wie Gesprächs- und Verhandlungsführung, Souveränität vor Publikum oder Gehaltsverhandlungen – zu informieren. Bei erfolgreichem Kursabschluss kannst du dir ein Zertifikat - für viele Kurse mit Credit Points (ECTS) – ausstellen lassen.

Insbesondere von Studentinnen des Grundstudiums werden Lehrangebote zu grundlegenden Fertigkeiten stark nachgefragt. Zugleich werden Veranstaltungen zur Stärkung der sozialen Kompetenz von Studentinnen angeboten, ebenso wie Themen der Frauen- und Gender-Forschung. Auch Ingenieurinnen, die sich im Rahmen des lebenslangen Lernens weiterbilden wollen, sind erwünscht.

Conference Day mit Porsche und Bosch

zwei Frauen am Automodell

Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. | Ort: FH Bielefeld

Während der nächsten meccanica feminale vom 21. bis 25. Februar 2017 findet am Donnerstag, 23. Februar 2017 der Conference Day statt, an dem Vorträge aus Wissenschaft und Industrie angeboten werden, wie z.B. von den teilnehmenden Unternehmen Porsche und Bosch. Die Vorträge am Conference Day sind für die breite Öffentlichkeit zugänglich, kostenlos und ohne Anmeldung. Angemeldete Teilnehmerinnen der meccanica feminale 2017 können an diesem Tag zudem an einem Assessment Center Training nach vorheriger Anmeldung teilnehmen.

Dozentinnen aus Industrie und Wirtschaft

Zahlreiche Fachfrauen nutzen die Gelegenheit, ihre vorhandenen Lehrkonzepte zu variieren oder ihr Praxiswissen in die Hochschullehre einzubringen und sich auf dem Weg zu einer Professur weiter zu qualifizieren. Studentische Teilnehmerinnen machen kreative Vorschläge für gewünschte Lehrangebote, die sie sogar teilweise im Frühjahrsstudium der Folgejahre oder in der Heimathochschule selbst anbieten.

Nicht zuletzt bietet sich Dozentinnen aus der Industrie die Gelegenheit, die Lehrsituation in einem Hochschulkontext zu praktizieren und eine Hochschulkarriere konkreter werden zu lassen. Ebenso sind interdisziplinäre Dozentinnenteams entstanden und probieren neuartige Veranstaltungen aus. Studentinnen können bei der Veranstaltung erfolgreiche Ingenieurinnen aus der Industrie persönlich treffen und ihre Fragen zum Berufseinstieg und Karriereverlauf stellen.

Die Veranstaltung ist ein Projekt des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und trägt zur Landesinitiative "Frauen in MINT-Berufen in Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung" bei. Das Netzwerk F.I.T organisiert unter der Leitung von Frau Prof. Ulrike Busolt die Ausrichtung als Projektträger, ebenso wie die informatica feminale Baden-Württemberg – Sommerhochschule für Informatikerinnen und das Webportal scientifica für Frauen in Wissenschaft und Technik in Baden-Württemberg. Die erste meccanica feminale fand 2010 statt.

meccanica feminale 2017

Die meccanica feminale findet alljährlich Ende Februar oder Anfang März statt, entweder an der Universität Stuttgart - Campus Vaihingen oder an der Hochschule Furtwangen - Campus Schwenningen. 2017 findet sie vom 21. bis 25. Februar 2017 an der Universität Stuttgart – Campus Vaihingen statt. Das aktuelle Veranstaltungsprogramm und die Möglichkeit zur Anmeldung findest du online. Die Teilnahmegebühr für Berufstätige beträgt 200 Euro pro Halbwochenkurs, für Studentinnen 35 Euro pro Halbwochenkurs, weitere Ermäßigungen sind möglich. Anmeldeschluss für die 8. meccanica feminale ist der 16.01.2017 (danach Vergabe einzelner Restplätze).

Kontakt

Logo MWFK

Netzwerk Frauen.Innovation.Technik | Hochschule Furtwangen

Dipl.-Soz.wiss. Alexandra Stocker | Projektleitung meccanica feminale

Jakob-Kienzle-Str. 17 | 78054 Villingen-Schwenningen

Tel: 07720/307 4375 | E-Mail: stal@hs-furtwangen.de

www.meccanica-feminale.de

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü