Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-Projekte > Projekt des Monats > Projekt des Monats Juli 2017

Projekt des Monats

MINTmachClub Fulda (Juli 2017)

Seit 2012 setzt die Hochschule Fulda im Projekt MINTmachClub Fulda gemeinsam mit Ihren Projektpartnern Kinder-Akademie Fulda, Staatliches Schulamt für den Landkreis Fulda und offenes Labor Fulda, neue Impulse für die Bildungsregion Osthessen. Das Projekt wird gefördert durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Das Anliegen des MINTmachClubs Fulda ist es, Menschen jeden Alters für das Thema MINT zu begeistern.

Die Angebote des MINTmachClubs

"MINT-Labortage" (Hochschule Fulda)

Zweimal im Jahr öffnen die Labore der Hochschule Fulda für eine Woche ihre Türen, um Schulklassen aller Schulformen in eintägigen Workshops die Faszination von MINT nahezubringen. Das Angebot erstreckt sich von Programmieren über Versuche im Bereich der Lebensmitteltechnologie bis hin zu Laborerkundungen in Pflege und Gesundheit.

Die nächsten MINT-Labortage finden vom 25.- 28. September 2017 statt. Weitere Informationen zu den Labortagen und zur Anmeldung gibt es ab Mitte Juli.

"NAO-Roboter" für Schulen (Hochschule Fulda)

NAO-Roboter

Foto: Hochschule Fulda/Alexander Mengel

Der MINTmachClub Fulda verleiht kostenlos „NAO-Roboter“ an interessierte Schulen zur Durchführung von Roboter-Kursen, AGs oder Projektwochen. Das Verleihpaket umfasst den Roboter und das dazugehörige technische Equipment und außerdem Unterrichtsmaterialien für Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 20 Jahren. Voraussetzung für den Verleih ist, dass die Lehrkraft im Vorfeld an einer von uns durchgeführten NAO-Roboter-Schulung teilgenommen hat.

"FIRST LEGO League" Region Osthessen (Hochschule Fulda)

Bereits zum dritten Mal richtet die Hochschule Fulda den Schüler/innenforschungswettbewerb „FIRST LEGO League“ für die Region Osthessen aus. An diesem Wettbewerb nehmen Schülerinnen und Schüler im Alter von 9 bis 16 Jahren zu einem jährlich wechselnden Forschungsthema teil. Das Thema in diesem Jahr lautet "Hydro Dynamics - alles rund um das Thema Wasser". Der nächste Wettbewerb findet am Samstag, 9. Dezember 2017 von 08-17.30 Uhr in der Halle 8 an der Hochschule Fulda statt.

Zur Anmeldung

Kurzfilm zur FIRST LEGO League an der Hochschule Fulda vom vergangenen Dezember: hs-fulda.de/video_fll

"Science Slams" (Hochschule Fulda)

In Kooperation mit dem Kulturzentrum Kreuz e.V. veranstaltet die Hochschule Fulda 3 Mal pro Jahr den Science Slam im KUZ Kreuz. Die Aufgabe: Das eigene Forschungsthema in einem 10 Minuten-Vortrag dem Publikum möglichst unterhaltsam nahe zu bringen. Pro Veranstaltung gibt es ein Kontingent von bis zu 50 Freikarten für interessierte Schulklassen. Die Veranstaltungen sind in der Regel ausgebucht. Der nächste Science Slam findet statt am Donnerstag, 9. November 2017.

Weitere Infos und Tickets

"Erfinderclub" und "Erfinderclub für Mädchen" (Kinder-Akademie Fulda)

Mädchen beim Experimentieren

Foto: Hochschule Fulda/Uli Meyer

Die Erfinderclubs finden 12 Mal pro Halbjahr statt. Bei ihren Erfindungen werden die jungen Tüftler/innen ab 8 Jahren durch eine KAF-Mitarbeiterin und Studierende der Hochschule Fulda angeleitet.

Der "Erfinderclub für Mädchen" richtet sich an Mädchen ab 8 Jahren, die hier nach Herzenslust tüfteln, werken und bauen können. Ihre Fingerfertigkeit wird gefördert und ihr Interesse an physikalischen Fragestellungen geweckt. Die Gebühren für beide Formate betragen aktuell pro Halbjahr Euro 100,-.

Weitere Infos und Anmeldung

"Erfinder-Werkstatt" (Kinder-Akademie Fulda)

Erfinderwerkstatt

Foto: Kinder-Akademie Fulda

In der Erfinder-Werkstatt verlegen 3. Grundschulklassen ihren Unterricht für eine Woche in die Werkräume und Labore der Kinder-Akademie Fulda. Ziel ist es, das Interesse der Schülerinnen und Schüler für physikalische Gesetzmäßigkeiten zu wecken, Fingerfertigkeiten und handwerkliches Geschick zu fördern, logisches Denken anzuregen und technisches Verständnis zu erweitern. Ihre Erfindungen, technische Begriffe und Experimente halten die Kinder zeichnerisch in einem Forschertagebuch fest. Aktuell findet die Veranstaltungsreihe 5 Mal pro Jahr statt, die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Infos und Anmeldung

Ferienbildungsprogramme (Kinder-Akademie Fulda)

In den hessischen Schulferien finden verschiedene Ferienworkshops in der Kinder-Akademie Fulda statt.

Aktuelle Termine

Offener Lernbereich (Offenes Labor Fulda)

Im offenen Lernbereich können Schülerinnen und Schüler selbstgewählte Projektarbeiten aus allen naturwissenschaftlichen Disziplinen bearbeiten. Dazu gehören z.B. ein fahrbares Primärsolarfahrzeug, ein funktionstüchtiger Hochofen, Sauerstoff und Kohlenstoffdioxid-Messungen in Klassenräumen, Untersuchungen zum Einfluss von verschiedenen Lichtquellen auf das Pflanzenwachstum, das Programmieren eines Computerspiels mithilfe einer Engine, und vieles mehr.

AGs (Offenes Labor Fulda)

Jugendliche am Mischpult einer Fernsehproduktion

Foto: Hochschule Fulda/Uli Meyer

Im aktuellen Schuljahr finden im Rahmen des oLaF AGs zu den Themen "Arbeit mit dem Minicomputer Arduino", "Herstellen und Analysieren von Schlämmproben aus Muschelkalk", "Programmieren mit dem NAO-Roboter" und "First Lego League" statt.

Die Projektpartner

Hochschule Fulda

Die Hochschule Fulda ist im Projekt koordinierender und federführender Partner und legt besonderen Fokus auf den Aufbau eines MINT-Netzwerkes in der Region Fulda. So sollen unter dem Dach des MINTmachClubs Fulda, neben den Angeboten der Projektpartner, künftig auch alle MINT-Aktivitäten in der Region Fulda gebündelt werden. Bereits aktuell bestehen mehr als 20 Kooperationen mit weiteren MINT-Akteuren wie bspw. der VHS-Landkreis, dem Umweltzentrum, dem Vonderau Museum, dem VDI, der IHK Fulda etc. Bei allen Angeboten im Projekt MINTmachClub soll der Spaß an Technik im Vordergrund stehen.

Kinder-Akademie Fulda (KAF)

Die Kinder-Akademie Fulda (KAF) arbeitet bereits seit 1991 im Bereich der kulturellen und naturwissenschaftlichen Bildung. Die Angebote richten sich an Kinder und Jugendliche zwischen 3 bis 14 Jahren. Ziel der Aktivitäten der Formate der Kinder-Akademie Fulda im MINTmachClub ist, die Techniksozialisation von Kindern und Jugendlichen auszubauen. Im Rahmen der Begabtenförderung verstehen sich die Formate Ferienbildungsworkshops und Erfinderclub. Die Erfinderwerkstätten für Grundschulkinder verstehen sich als Angebote der Breitenförderung.

Offenes Labor Fulda (oLaF)

Im offenen Labor Fulda (oLaF) werden die Fächergrenzen aufgehoben, so dass die Kinder und Jugendlichen an selbstgewählten, fächerübergreifenden, naturwissenschaftlichen Problemlösungen arbeiten und so ihre kreativen Potentiale entfalten können. Sie können an eigenen Projekten bauen, forschen und entwickeln und werden so an eine wissenschaftspropädeutische, selbstständige Projektarbeitsweise herangeführt. Zudem finden zahlreiche AGs statt. Das offene Labor Fulda steht allen Schülerinnen und Schüler von allen Fuldaer Schulen ab ca. Klasse 7 zur Verfügung.

Kontakt:

Logo Hochschule Fulda

Hochschule Fulda

Prof. Dr. Sascha Skorupka | Wissenschaftlicher Leiter

mintmachclub@verw.hs-fulda.de | 0661 9640 1907

Kinder-Akademie Fulda

Dr. Gabriele König

koenig@kaf.de | 0661 90273-12

Offenes Labor Fulda

Clemens Groß

olaf@mintmachclub.de

www.hs-fulda.de/mintmachclub-fulda

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü