Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-Projekte > Projekt des Monats > Projekt des Monats Februar 2017

Projekt des Monats

MINT-Girls Regensburg (Februar 2017)

MINT-Girls Regensburg (MGR) ist eine Initiative der Universität Regensburg (UR) und der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH) mit dem Ziel, Mädchen und jungen Frauen ab der neunten Jahrgangsstufe die faszinierende Welt von Naturwissenschaft und Technik näherzubringen und auf Studiengänge im natur- und ingenieurswissenschaftlichen Bereich neugierig zu machen.

MINT-Girls Regensburg bietet MINT-Veranstaltungen nur für Mädchen und junge Frauen an, damit diese untereinander die MINT-Fächer erproben können.

Neben vielen kleinen Projekten bietet MGR einmal pro Jahr ein großes Projekt an, das im April beginnt und mit der Projektwoche in den Herbstferien endet:

  • Gruppenfoto der MINT-Girls Regensburg

    Foto: MINT-Girls Regensburg

    ihr besucht Vorlesungen (z.B. "Elektromagnetische Wellen als Überträger kosmischer Informationen" – einen Einführungsvortrag über eine wissenschaftliche Vorgehensweise)
  • ihr erarbeitet Euch selbst wissenschaftliche Themen in Workshops (z.B. "Optische Spektroskopie")
  • ihr bearbeitet in Teams Fragestellungen (z.B. "Wie kann ich einen Roboter auf dem Mars mit Energie versorgen?") und präsentiert eure Vorschläge mit einem Poster
  • ihr macht selbst wissenschaftliche Experimente (z.B. gentechnische Untersuchung einer Probe, die aus dem Weltraum stammt)

Zusätzlich besucht ihr Soft-Skills-Workshops zu Präsentationstechniken oder Teamarbeit, damit ihr Eure Ergebnisse später gut vorstellen könnt.

Spannende Exkursionen gehören zu den Leitthemen – beispielsweise zur Umweltforschungsstation auf dem Gipfel der Zugspitze. Ihr besucht die Projektpartner wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR oder die Sternwarte.

Mädchen am Computer

Foto: MINT-Girls Regensburg

All das, was ihr euch erarbeitet habt, kommt dann in der Projektwoche in den Herbstferien zur Anwendung: ihr bleibt eine Woche zusammen, übernachtet in der Jugendherberge, und arbeitet in Teams an einer großen Aufgabenstellung: Bau und Programmierung eines Mondroboters, der selbstständig eine Gesteinsanalyse vornimmt; Bau und Flug eines Stratosphärenballons, der Live-Bilder und Wetterdaten zu unserer Kommandozentrale funkt; Bau eines Wetterhäuschens, das die Wetterdaten per Bluetooth an eEuer Handy streamt – an eine App, die ihr selbst programmiert habt, usw.

Die Abschlusspräsentation vor großem Publikum wird ebenfalls von den Teilnehmerinnen selbst organisiert und moderiert.

Kosten:

Pro Teilnehmerin EUR 80,- (Familien mit öffentlichen Sozialleistungen sind befreit)

Voraussetzungen:

Neugier und der Wunsch, sich auf Neues einzulassen. Ein gesundes Verständnis für mathematisch-technische Zusammenhänge ist hilfreich, es ist aber sicher nicht nötig, ein Überflieger zu sein

Begleitung:

Die Seminare und die Forschungswoche werden von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern (Uni und OTH) bzw. von (weiblichen) Studierenden begleitet.

MGR-Projekt im Jahr 2016:

Im vorherigen Jahr haben 18 MINT-Girls am Projekt "Green Tech" teilgenommen. Umweltphysik, Umwelttechnik, Umweltschutz standen acht Monate im Fokus.

Zur Dokumentation

Interview mit den Teilnehmerinnen auf YouTube

Kontakt:

Logo Universität Regensburg

Universität Regensburg

Dr. Stephan Giglberger

0941/943-2088 | stephan.giglberger@ur.de

Logo Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Dipl. Päd. Univ. Armin Gardeia

0941/943-1138 | armin.gardeia@oth-Regensburg.de

Datei

www.mint-girls-regensburg.de

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü