Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-News > Partner-News > Studie Berufsausstieg von Akademikerinnen aus Naturwissenschaft und Technik

Partner-News

Studie zum Berufsausstieg von Akademikerinnen aus Naturwissenschaft und Technik

Hauptziel der Studie, die im Auftrag des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg und dessen Kooperationspartnern Südwestmetall und der IMPULS-Stiftung des VDMA erstellt wird, ist unter Anderem die Entwicklung von Handlungsempfehlungen an Wirtschaft, Verbände und Politik, um die Berufssituation für Frauen in Naturwissenschaft und Technik zu verbessern.

Die Technische Universität München sucht für eine Studie folgende Gesprächspartnerinnen:

Frauen mit Hochschulabschluss in Natur- bzw. Ingenieurwissenschaften, die derzeit nicht oder nicht mehr im erlernten Beruf tätig sind.

In einem ersten Schritt werden Gründe für den Ausstieg bzw. Nicht-Einstieg von Frauen in ihr studiertes Berufsfeld erforscht. Dazu sind Frauen mit technischem bzw. naturwissenschaftlichem Abschluss einer TH/TU/Universität, FH oder Berufsakademie gesucht, die nicht oder nicht mehr im Beruf tätig sind und über ihren Werdegang berichten möchten.

Bitte fühlen Sie sich angesprochen, wenn Sie Akademikerin aus Ingenieur- bzw. Naturwissenschaften oder Informatik sind und

- in Baden-Württemberg leb(t)en, oder
- im "Ländle" oder für ein Unternehmen aus dem "Ländle" arbeit(et)en.

Um den Aufwand für die Befragten möglichst gering zu halten, werden Telefoninterviews durchgeführt. Kosten entstehen für die Befragten selbstverständlich keine. Die einzelnen Interviews finden von November 2008 bis Februar 2009 statt.

Interessierte melden sich bitte unter http://www.ei.tum.de/gender/beruf.html oder bei:

Prof. Dr. Susanne Ihsen .
ihsen@tum.de
Tel: 089 / 289 229 36
Fax: 089 / 289 229 38

http://idw-online.de

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

  • Bestätigen für mehr Datenschutz:

    Erst wenn Sie auf OK klicken, können Sie den Artikel auf einem Social-Web-Projekt empfehlen. Nach Ihrer Empfehlung werden keinerlei Daten mehr an das Social-Web-Projekt oder Dritte gesendet.

    Mehr dazu hier: Datenschutzerklärung

Zusatzangebote und Servicemenü