Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-News > Partner-News

Folder Hauptinhalt

Partner-News

Lesen Sie aktuelle News der Paktpartnerinnen und-partner

Mit unserem Newsletter auf dem Laufenden bleiben: Newsletter abonnieren

FhG: Gender Chancen - Nutzung des Potenzials von Frauen im Innovationssystem

Im internationalen Vergleich sind Frauen in Deutschland am Innovationsprozess stark unterrepräsentiert. Dies wird in aktuellen Studien als Innovationshemmnis und Wettbewerbsnachteil eingeschätzt. Ziel des Projektes "Gender Chancen" der Fraunhofer Gesellschaft ist es die Erfolgsfaktoren zu ermitteln um vorhandene Potenziale bestmöglich zu nutzen.

VDI: Ingenieure unterstützen Schulausbildung

Nach einer Blitzumfrage des Verein Deutscher Ingenieure bei seinen Mitgliedern befürwortet nur jeder zehnte Ingenieur den Vorschlag von Bundesministerin Annette Schavan, Ingenieure auch als Lehrer in Schulen einzusetzen. Eine Mehrheit von 40 Prozent der befragten Ingenieure ist der Meinung, dass der Einsatz von Ingenieuren nur nach einer didaktischen und pädagogischen Weiterbildung der Ingenieure möglich sei. "Fachwissen und hörergerechter Wissenstransfer sind zwei verschiedene Dinge", sagt VDI-Direktor Dr. Willi Fuchs. "Allerdings können Ingenieure nicht die Rettung des Schulsystems übernehmen." 18 Prozent der Ingenieure lehnen laut der VDI-Umfrage den Vorschlag Schavans ab. "Angesichts des Mangels an gut ausgebildeten Lehrkräften sollte sich die Bundesregierung eher um eine Qualitäts- und Attraktivitätssteigerung des Lehrerberufes kümmern, so dass vor allem hochqualifizierte Absolventen den Lehrerberuf ergreifen."

DPG: Aderlass der Hochschulphysik

An deutschen Universitäten gibt es immer weniger Physik-Professuren. Zwischen 1997 und 2007 ist die Zahl dieser Personalstellen um 11,7 Prozent zurückgegangen. Dies hat die Konferenz der Fachbereiche Physik (KFP) auf der Grundlage eigener Erhebungen und von Daten des Statistischen Bundesamtes ermittelt. Die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) und die KFP fordern die Wissenschaftsministerien der Länder auf, diesem Trend entgegenzusteuern und die Zahl der Professuren wieder aufzustocken.

Microsoft: Mit Know-how und den richtigen Werkzeugen durchs Studium

Deutschen Studierenden steht ab sofort ein auf ihre Bedürfnisse und Interessen zugeschnittenes Portal zur Verfügung: Microsoft Student Experience. Das Portal bietet ihnen Vorlagen und Dokumente fürs Studium, hilfreiche Anleitungen zum Umgang mit Computerprogrammen sowie eine Vielzahl kostenloser Tools und Programme für ein effizient organisiertes und lebendiges Studieren.

Stifterverband startet Schul-Wettbewerb "Geistesblitze"

Der Stifterverband schickt Schülerinnen und Schüler auf Forschungsexpedition. Mit seinem bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerb "Geistesblitze" will der Stifterverband die jungen Menschen anregen, sich mit Ideen, Erfindern, außergewöhnlichen Produkten oder mit historischen Persönlichkeiten in ihrer jeweiligen Region auseinanderzusetzen. In Ausstellungen, Interviews, Theaterstücken oder Videobeiträgen sollen die Schüler die Geistesblitze präsentieren. Idealerweise arbeiten die Schulen dabei mit Hochschulen, Unternehmen, Museen, Bibliotheken oder Medien zusammen. Als Preisgeld winken den Projekten jeweils 5.000 Euro. Insgesamt wird der Stifterverband 50 Projekte auszeichnen. Die Bewerbungsfrist läuft bis 12. Juni 2009.

Miele: „Beste Produktmarke“ Deutschlands

2009 startet sehr gut für Miele: Die Auszeichnungen bei den „best brands“ zeigt die Wertschätzung für die Marke Miele. Denn hier belegt das Unternehmen in der Kategorie „Beste Produktmarke“ den ersten Platz. Eine weitere Auszeichnung kommt noch mit Platz drei in der Kategorie „Beste Unternehmensmarke“ hinzu.

Microsoft: Mit "Agent Attack IT" spielerisch zu mehr IT-Kompetenz

Einmal James Bond oder ein Engel für Charlie sein: In "Agent Attack IT", dem neuen kostenlosen Browsergame der Initiative IT-Fitness von Microsoft Deutschland und Partnern, wird jeder Spieler zum Top-Agenten und lernt gleichzeitig wichtige IT-Kenntnisse für Schule, Ausbildung und Job. Mit dem Trainingstool setzt die Qualifizierungsinitiative auf den neuen Trend Serious Gaming, also die spielerische Wissensvermittlung mit Hilfe von Computergames. Eine aktuelle Online-Umfrage unter 500 Jugendlichen anlässlich des Starts von "Agent Attack IT" belegt: Jeder zweite Jugendliche würde mit Serious Games in der Schule und zu Hause besser lernen.

Physikunterricht mangelhaft: DPG fordert qualifizierte Ausbildung von "Quer- und Seiteneinsteigern"

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) sorgt sich um die Qualität des Physikunterrichts. Von den Kultusministerien der Bundesländer fordert sie deshalb eine umfassende Weiterbildung für Lehrkräfte, die kein Lehramtsstudium durchlaufen haben. Solche Lehrkräfte - auch "Quer- oder Seiteneinsteiger" genannt - übernehmen infolge des Lehrermangels immer häufiger Unterrichtsverantwortung. Die aktuelle Ausgabe des DPG-Informationsblatts "Physik konkret" berichtet von einem bundesweiten Trend: Im Zeitraum 2002 bis 2007 waren 45 Prozent der Physik-Referendare für die gymnasiale Oberstufe "Quereinsteiger" ohne Lehramtsstudium.

FhG: iPoint 3D - Der Finger als Fernbedienung

Mit dem "iPoint 3D" kommuniziert der Mensch durch simple Gesten mit einem 3-D-Display - berührungslos, ohne 3-D-Brille oder Datenhandschuh. Was bisher nur in Science-Fiction-Filmen zu sehen war, zeigen die Experten des Fraunhofer-Instituts für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut HHI vom 03. bis 08. März auf der CeBIT (Halle 9, Stand B36).

Neue „VDI-Professur für Zukunftsforschung“

Ab dem 1. Oktober 2009 wird es an der RWTH Aachen eine „VDI-Professur für Zukunftsforschung“ geben. Einen entsprechenden Vertrag unterzeichneten jetzt Vertreter des Vereins Deutscher Ingenieure e.V. (VDI), der VDI Technologiezentrum GmbH (VDI-TZ) sowie der RWTH Aachen. „Die Professur ist in Deutschland einmalig“, sagte VDI-Direktor Dr. Willi Fuchs bei der Vertragsunterzeichnung. „Hier sollen künftig Fragen zukünftiger Entwicklungen systematisch und kritisch untersucht werden.

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü