Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-News > Partner-News

Folder Hauptinhalt

Partner-News

Lesen Sie aktuelle News der Paktpartnerinnen und-partner

Mit unserem Newsletter auf dem Laufenden bleiben: Newsletter abonnieren

Fraunhofer entwickelt stromsparenden Minibeamer

Fotos auf dem Handydisplay anzuschauen, ist meist mühsam. Mit einem neuartigen Mini-Beamer geht das einfacher. Das Besondere: Der Beamer ist so klein, dass er sich in ein Handy oder einen PDA integrieren lässt. Da er ohne extra Lichtquelle auskommt, schont er den Akku.

TU9: SelfAssessment wird fortgeführt - Ergebnisse der ersten Nachbefragung liegen vor

SelfAssessment für Studieninteressierte aus dem Ausland ist eine wichtige Maßnahme, mit der die neun Technischen Universitäten (TU9) erfolgreich für den Studienstandort Deutschland werben. Um jungen Menschen die Entscheidung für ein Studium in Deutschland zu erleichtern, haben die TU9 ein spezielles Beratungs-Tool im Angebot: "SelfAssessment international". Mit diesem Selbsttest im Internet lernen Studieninteressierte die Anforderungen der technischen Studiengänge an den TU9-Universitäten kennen.

Schülerinnen und Schüler entwickeln Chips: Start zur Forschungsexpedition bei „Invent a Chip“

Zwölf Teams, ein Ziel: Sie wollen ihren eigenen Mikrochip kreieren. Die erste Hürde haben sie jetzt erfolgreich gemeistert. Beim weltweit einmaligen Nachwuchswettbewerb „Invent a Chip“, den der VDE und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in diesem Jahr bereits zum achten Mal in Folge ausrichten, starten sie mit ihren Entwürfen in die Praxisphase. Dr.-Ing. Hans Heinz Zimmer, VDE-Vorstandsvorsitzender: „Sie wurden bundesweit unter den mehr als 1.600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jahrgangstufen 9-13 ausgewählt und können ihre Kreativität nun in einem dreitägigen Workshop an der Leibniz Universität Hannover unter Beweis stellen und erproben. Sie haben dort die Chance, das Chipdesign aus erster Hand zu erlernen und mit Experten vor Ort zu trainieren.“

VDE: Abbrecherquoten in der Elektro- und Informationstechnik zu hoch

Die größte Innovationschance für Deutschland liegt im hohen Ausbildungsniveau in den Ingenieurwissenschaften. Allerdings verstärkt dies den Wettlauf um die besten Experten in der Elektro- und Informationstechnik, der nach Meinung der VDE-Mitgliedsunternehmen internationaler und härter wird. 81 Prozent der befragten Unternehmen der Elektro- und IT-Branche glauben, ihren Bedarf in den kommenden Jahren nicht decken zu können. Umso wichtiger ist für den VDE die Nachwuchssicherung im Bereich Elektro- und Informationstechnik.

BITKOM: Mehr Lehrstellen für IT-Azubis trotz Wirtschaftskrise

Im IT- und Telekommunikationssektor wird trotz der Wirtschaftskrise verstärkt ausgebildet. Am beliebtesten ist die Ausbildung zur Fachinformatikerin bzw. zum Fachinformatiker. „Der Hightech-Sektor bietet jungen Leuten beste Perspektiven für ihr Berufsleben“, sagte BITKOM-Präsident Prof. August-Wilhelm Scheer. „Die Arbeitsmarktsituation ist trotz der Wirtschaftskrise nach wie vor stabil.“ Der BITKOM geht davon aus, dass die Zahl der Beschäftigten in der ITK-Branche 2009 bei rund 830.000 unter dem Strich konstant bleibt. Scheer: „Die Unternehmen investieren in den Mitarbeiternachwuchs.“

„Girls’ Campus“ - Mädchen und Technik: Robert Bosch Schülerinnenakademie geht in die dritte Runde

Schülerinnen Lust auf Naturwissenschaft und Technik zu machen und Neugier für entsprechende Berufsbilder zu wecken - das ist das Ziel von "Girls' Campus". Zum dritten Mail schreiben die Robert Bosch Stiftung und die Robert Bosch GmbH ihr gemeinsames Akademie-Projekt aus, das sich an Gymnasiastinnen im Großraum Stuttgart richtet. Bewerbungsschluss ist der 20. Mai 2009.

DGB: Sehrbrock: Berufsanfänger brauchen Unterstützung in der Krise

Zur Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) über BerufsanfängerInnen sagte die stellvertretende DGB-Vorsitzende Ingrid Sehrbrock am Dienstag in Berlin: “Die Langzeitstudie des IAB zeigt klar, dass sich Krisenzeiten negativ auf junge BerufseinsteigerInnen nach der Ausbildung auswirken. Politik und Unternehmen sollten umgehend die richtigen Konsequenzen daraus ziehen. Der DGB hat schon vor einiger Zeit eine Übernahmeprämie für Unternehmen gefordert, die einen Auszubildenden aus einem insolventen Betrieb übernehmen. Dies muss nun zügig umgesetzt werden.

Miele sucht Ingenieurinnen und Ingenieure mit Bachelor-Abschluss

Trotz der aktuell eher schlechten wirtschaftlichen Situation gibt es Unternehmen, die qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter suchen. Der Hausgerätehersteller Miele gehört dazu. Gefragt sind junge, begabte Ingenieurinnen und Ingenieure mit Bachelor-Abschluss. Für sie legt Miele in diesem Jahr ein neues Einstiegsprogramm auf, das auf fachlich anspruchsvolle Tätigkeiten in den technischen Funktionen vorbereitet.

Nanotechnologie zum Anfassen auf dem Girls'Day im Bundeskanzleramt und bei IBM in Berlin

Der Mädchenzukunftstag 2009 oder vielleicht besser bekannt als Girls'Day - übertraf auch in diesem Jahr wieder alle Erwartungen. Mädchen erlebten Technik hautnah im Bundeskanzleramt und auf der IBM Niederlassung Berlin.
Bundesministerin für Bildung und Forschung Annette Schavan und Staatsministerin Maria Böhmer empfingen gemeinsam mit der Initiative D21 am 22. April 2009 interessierte Schülerinnen der Klassenstufe 9 aus vier Berliner Schulen zur bundesweiten Auftaktveranstaltung des Girls’Days im Bundeskanzleramt.

IBM: Schluss mit IT- Klischees

IBM klärt am „Girls'Day“ über die Vielfalt der IT-Berufe auf und zeigt Schülerinnen, dass in dieser Branche vor allem Kreativität und gute Ideen gefragt sind. An diesem Tag können bei der IBM Deutschland Zentrale in Stuttgart und im IBM Entwicklungszentrum in Böblingen 170 Schülerinnen der Klassenstufen fünf bis 13 hineinschnuppern, wie spannend und abwechslungsreich Berufe in der Computerbranche sind.

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü