Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-News > Partner-News > MINT-Förderung

Partner-News

WILA: MINT-Förderung - Mit Kindern forschen

Fachkräfte in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Berufen werden in Deutschland gesucht. Immer wieder ist von der sogenannten „MINT-Lücke" zu hören, die den Bedarf an qualifiziertem Nachwuchs in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) verdeutlichen soll. 

Laut Zahlen des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln (IW) hat sich diese Lücke im vergangenen Jahr noch einmal deutlich vergrößert. Im Herbst 2017 fehlten Arbeitgebern zufolge in Deutschland etwa 290.000 MINT-Arbeitskräfte – das sind 43 Prozent mehr als im Vorjahr. In manchen Regionen, etwa in Bayern und Baden-Württemberg, werden vor allem MINT-Expert/innen mit akademischem Abschluss gesucht. Aber auch bei Fachkräften mit abgeschlossener Berufsausbildung gibt es deutschlandweit Engpässe.

Für Absolventinnen und Absolventen von grünen Studiengängen ergeben sich daraus jedoch nur bedingt berufliche Chancen in klassischen MINT-Berufen. Denn in erster Linie sind es Expertinnen und Experten aus der IT-Branche, die gesucht werden, gefolgt von Fachkräften, die in der Metall- und Elek­troindustrie oder in der chemischen Industrie arbeiten.

Lesen Sie den kompletten Artikel von Stephanie Bissels (WILA Arbeitsmarkt) vom 3. April 2018 unter:

www.wila-arbeitsmarkt.de/mint-foerderung

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü