Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-News

Folder Hauptinhalt

MINT-News

Lesen Sie aktuelle News aus dem MINT-Bereich, sowie Neuigkeiten rund um den nationalen Pakt.

Mit unserem Newsletter auf dem Laufenden bleiben: Newsletter abonnieren

Fachkräftenachwuchs: Wo MINT gelingt – und wo es noch hinkt

Der im März 2015 veröffentlichte Ländercheck des Stifterverbands untersucht, wie viele zukünftige akademische MINT-Fachkräfte die Hochschulen in den einzelnen Bundesländern ausbilden, wie viel Personal sie dafür zur Verfügung stellen und wie gut sie die Diversität der Studierenden voranbringen. Die Deutschlandkarte auf den Internetseiten des Stifterverbands zeigt, wo sich die einzelnen Bundesländer im Ranking platzieren: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen und Hessen bilden die Spitzengruppe. Diese Länder sind, mit Ausnahme von Hessen, allesamt Partner des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen "Komm, mach MINT." und engagieren sich insbesondere auch für die Gewinnung weiblicher Nachwuchskräfte im MINT-Bereich.

Vorurteilen und Sexismus entgegenwirken: Mehr Frauen für die Hightech-Branche

Obwohl in der IT-Branche das Potenzial weiblicher Arbeitskräfte dringend gebraucht wird, ist die Auffassung, Frauen seien für diese Berufe nicht geeignet, noch immer ein weit verbreitetes Vorurteil. Zahlreiche Studien und Initiativen der letzten Jahre zeigen dennoch: Es ändert sich etwas in der Welt der Hightech-Berufe. Das belegen auch Zahlen des Kompetenzzentrums Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V., erklärt Christina Haaf von "Komm, mach MINT."

„Tag der Technik“ 2015 - Mit Technik ganz nach oben

Astronaut Alexander Gerst "landet" am 12. Juni in Düsseldorf. Vereine und Verbände laden zum "Tag der Technik" in die Handwerkskammer ein. Kinder und Jugendliche für Technik begeistern: Das ist das Ziel beim Tag der Technik 2015. Dafür stellt sich Schirmherr Alexander Gerst den Fragen der jungen Besucher. An Modellen der Weltraumstation ISS, der Rakete Ariane 5 und der Sojus-Kapsel zeigt der Astronaut, wie es bei einem Weltraumflug zugeht.

"Komm, mach MINT." ist auch dabei und berät Schülerinnen zur MINT-Ausbildung mit spannenden Experimenten und Info-Materialien.

Klimawandel aktiv verstehen: Neues Projekt entwickelt Spiele-App für Jugendliche

Jugendliche spielen internationale Klimapolitik am Smartphone und lernen dabei, was der Klimawandel für sie bedeutet: Die kostenfreie Spiele-App KEEP COOL mobil will gleichzeitig Lust auf klimapolitisches Engagement machen und unterhalten. Im neu gestarteten Projekt, das das Zentrum für Nachhaltigkeitsforschung (COAST) der Universität Oldenburg koordiniert, wird KEEP COOL mobil mit begleitenden Materialien und Unterrichtsideen für Lehrkräfte entwickelt. Hauptpartner ist das Service- und Informationsportal Lehrer-Online. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fördert das zweijährige Projekt finanziell und mit ihrem Expertenwissen.

"Komm, mach MINT." auf der Tec2You 2015

"Komm, mach MINT." ist auch in diesem Jahr auf der Tec2You / Hannover Messe und hält spannende Experimente zum Ausprobieren bereit. Wie ein typischer Tag an der Uni abläuft erklären MINT-Studentinnen, die jeden Tag für Fragen rund um das MINT-Studium zur Verfügung stehen.

Wann: 13. bis 17.4.2015 | Wo: Hannover Messe, Halle P11

OECD Bildungsbericht: Geprägte Verhaltensmuster begründen unterschiedliche Leistungen von Jungen und Mädchen

Deutschland gehört zu den Ländern mit dem größten Geschlechtergefälle in der OECD, wenn Mädchen und Jungen ihre Einstellung der Mathematik gegenüber angeben:  Gefragt, ob sie mathematische Aufgaben schnell begreifen, antworten Jungen wesentlich häufiger mit Ja als Mädchen. Andersherum stimmen Mädchen eher der Aussage zu: "Ich bin einfach nicht gut in Mathe" – und das auch dann, wenn sie im PISA-Test genauso erfolgreich abschneiden wie ihre männlichen Alterskameraden.

Internationaler Frauentag: „Make It Happen". Keine Scheuklappen bei der Berufswahl!

Die Vorsitzende des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V., Prof. Barbara Schwarze, plädiert anlässlich des Internationalen Frauentags für langfristig angelegte Maßnahmen zur Berufs- und Lebensplanung, um nachhaltig mehr Frauen für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – kurz MINT -  zu gewinnen. „Angebote wie der Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag und der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen ‚Komm, mach MINT.‘ zeigen, wie wichtig es ist, das Anliegen konsequent zu verfolgen. Denn Geschlechterstereotype wirken wie Scheuklappen, die die Wahrnehmung der eigenen Interessen und vorhandener Talente behindern“, so Prof. Schwarze.

Online-Broschüren von "Komm, mach MINT."

Die MINT-Broschüren des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen "Komm, mach MINT." geben Einblick in den spannenden Ausbildungs-, Studien- und Berufsalltag von Frauen. Alle Broschüren können nun auch als Online-Broschüre direkt im Browser gelesen werden.

"Girls macht MI(N)T!": Experimentiervormittag am 28. März in Berlin

Junge Ingenieur- und Naturwissenschaftlerinnen aus dem Femtec.Alumnae e.V. veranstalten am 28. März 2015 einen spannenden Experimentiervormittag für Grundschülerinnen der 5. und 6. Klasse an der TU Berlin. Bei Experimenten aus den Bereichen Informatik, Chemie und Elektrotechnik haben die Mädchen die Möglichkeit Berufsbilder aus dem MINT-Bereich hautnah zu erleben.

zdi-Schreibwettbewerb für Mädchen: MINT sehen, MINT verstehen, MINT beschreiben

Seit November 2014 kooperiert zdi.NRW mit der Jungen Presse e.V. Während sich zdi der Nachwuchsförderung im naturwissenschaftlich-technischen Bereich widmet, kümmert sich die Junge Presse um den journalistischen Nachwuchs. Aus dieser vielversprechenden Kooperation ist nun ein erster Wettbewerb entstanden: ein Schreibwettbewerb für Mädchen.

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü