Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-News

Folder Hauptinhalt

MINT-News

Lesen Sie aktuelle News aus dem MINT-Bereich, sowie Neuigkeiten rund um den nationalen Pakt.

Mit unserem Newsletter auf dem Laufenden bleiben: Newsletter abonnieren

12 Karrieretipps, die die IT-Branche weiblicher machen

Die IT-Branche ist immer noch eine Männerdomäne - mit diesem Problem haben sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Fachkongresses WOMEN IN DIGITAL BUSINESS auf der CeBIT auseinandergesetzt. Das Ergebnis sind zwölf praxisbezogene Tipps für Frauen, die sich künftig in diesem Arbeitsfeld besser etablieren und sich gegenüber ihren männlichen Kollegen behaupten wollen. Dazu gehört zum Beispiel der Mut, alte Rollenbilder hinter sich zu lassen, ein eigenes Netzwerk aufzubauen und sich selbst besser zu präsentieren.

Studienförderung Deutsche Bildung bietet Onlinekurs für Studienentscheidung

In ganz Deutschland schreibt der aktuelle Abijahrgang gerade Prüfungen. Für die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten stellt sich spätestens nach dem Erhalt der Abiturzeugnisses die Frage, wie es danach weitergehen soll. Die Studienförderung Deutsche Bildung bietet am Mittwoch den 22. April 2015 von 16:00 bis 18:30 Uhr einen kostenfreien Online-Vortrag zur Studienentscheidung an. Interessierte Schülerinnen und Schüler werden dazu eingeladen, an diesem Vortrag teilzunehmen.

Noch bis zum 15. April anmelden für den Karrierekongress WoMenPower 2015!

Am 17. April 2015 findet im Rahmen der HANNOVER MESSE bereits zum 12. Mal der erfolgreichste Karrierekongress für Frauen und Männer im Beruf im Convention Center auf dem Messegelände statt. Melden Sie sich noch bis zum 15. April 2015 an und sichern Sie sich Ihre persönliche Auswahl der begehrten Workshops.

Neuauflage „Perspektiven von und für Biowissenschaftler“ - Karrierewege in vielfältige Berufsfelder

Absolventinnen und Absolventen biowissenschaftlicher Studiengänge steht ein breites Spektrum an Berufsmöglichkeiten offen. Diese Vielfalt macht Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger die Orientierung aber nicht einfacher. Um Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger den Überblick zu erleichtern, gibt der VBIO die Publikation "Perspektiven – Berufsbilder von und für Biologen und Biowissenschaftler" heraus. Diese ist nun in der 9., völlig überarbeiteten Auflage erschienen. 70 Biowissenschaftlerinnen und Biowissenschaftler berichten darin von ihrem individuellen Karriereweg. Die Darstellung der unterschiedlichsten Berufsbilder wird ergänzt durch Hinweise auf Weiterbildungsmöglichkeiten, Tipps und Tricks sowie Internetverweise.

Ideenwettbewerb Informatik 2015

Die Informatik lebt von guten Ideen. Der Weg von der Idee zur Lösung, gar zu einem innovativen Produkt ist aber häufig lang und steinig - und daher wird aus mancher guten Idee niemals eine Lösung. Mit dem 2013 erstmals ausgeschriebenen Ideenwettbewerb Informatik möchte die Begabtenstiftung die Entwicklung guter Ideen zu echten Innovationen ermutigen und unterstützen.

Projekt des Monats April: "TeamUp"

Jeden ersten Montag des Monats stellt "Komm, mach MINT." ein ausgewähltes MINT-Projekt vor.

"TeamUp" ist ein Mentoring-Programm von Studierenden für Studierende in MINT-Studiengängen. Es wurde 2013 von der Gleichstellbeauftragten der Hochschule Prof. Sissi Closs und der Elektrotechnik-Studentin Yuliya Bessedin ins Leben gerufen. Die Idee dazu kam Yuliya Bessedin, nachdem sie die Veranstaltung Meet.Me von "Komm, mach MINT." besucht hatte. Bei Meet.Me ging es gezielt um die Vernetzung von Studentinnen untereinander und mit Unternehmen.

Wissenschaftselite wird weiblicher: Hoher Frauenanteil auf der Lindauer Nobelpreisträgertagung

An der 65. Lindauer Nobelpreisträgertagung nehmen überdurchschnittlich viele junge Forscherinnen teil: Der Frauenanteil unter den 672 Nachwuchswissenschaftlern liegt bei 42 Prozent. Daten der UNESCO zufolge sind weltweit lediglich 30 Prozent aller Forscher Frauen. Weitaus geringer ist der Frauenanteil unter Nobelpreisträgern: 814 Männer, aber nur 46 Frauen wurden seit 1901 ausgezeichnet. Dieses Verhältnis spiegelt sich auch auf der Lindauer Tagung wider: Zwar kommt eine Rekordzahl von 70 Laureaten, doch nur drei davon sind Frauen. Die diesjährige Nobelpreisträgertagung ist interdisziplinär ausgerichtet und findet vom 28. Juni bis 3. Juli in Lindau am Bodensee statt.

Finde die Mikrobe des Jahres 2015! - Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler sowie Studierende

Schülerinnen und Schüler sowie Studierende sind aufgerufen, die Mikrobe des Jahres zu fotografieren oder zu portraitieren. Es locken wertvolle Preise und Praktika.
„Knöllchenbakterium“ heißt die Mikrobe des Jahres 2015, mit wissenschaftlichem Namen Rhizobium („in den Wurzeln lebend“). Diese Mikrobe erleichtert den Anbau von Bohnen, Erbsen, Linsen und Futtermitteln wie Klee. Die Bakterien liefern diesen Pflanzen das für ihr Wachstum notwendige Ammonium auf natürlichem Weg und ersetzen damit künstlichen Dünger. An den Wurzeln dieser Pflanzen sind die Knöllchen mit den Bakterien deutlich sichtbar. Die Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM) Rhizobium zur Mikrobe des Jahres 2015.

Die women&work macht ganz viel MINT

Erfolgreiche Ingenieurinnen oder IT-lerinnen sind heute zwar nicht mehr so selten, aber sie sind nach wie vor selten sichtbar. Auch in diesem Jahr gibt die women&work daher am 25. April in Bonn den MINT-Berufen ein breites Forum, um gerade jungen Frauen zu zeigen, wie erfolgreiche Karrieren in der MINT-Branche aussehen. Am 25. April von 10:00 bis 17:30 Uhr können ambitionierte Frauen Kontakte zu knapp 100 Top-Arbeitgebern knüpfen. Die Geschäftsstelle "Komm, mach MINT." freut sich auf ihren Besuch am Stand.

10. Vektoria Award von CASIO: Onlinevoting für den Publikumspreis startet

Beim bundesweiten Schülerwettbewerb „Vektoria Award“ von CASIO zum Thema „Mathe rockt!“ beginnt jetzt das das Onlinevoting. Bis zum 2. April 2015 können Fans und Besucher der Webseite www.casio-vektoria-award.de aus einer Vorauswahl der besten Beiträge ihren Publikumsliebling wählen.

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü