Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT Life > MINT-Interviews > Naturwissenschaften > Laura

Naturwissenschaften

Bilderliste [H3]

Interview von Laura

Laura Winters schließt gerade ihren Bachelor of Science in Biologie ab. Und was ihr Studium mit ihrem Hobby, dem Backen, zu tun hat, erklärt sie uns im Interview.

Was studierst du und warum?

Biologie Vollfach, Bachelor of Science (Abschluss: September 2011). Ich studiere Bio, weil ich es interessant finde, den Prozessen des Lebens auf den Grund zu gehen. Wie funktioniert die Natur? Wie funktioniert unser Körper?

Was gefällt dir an deinem Studium besonders gut?

Im Biostudium habe ich sehr viele verschieden Methoden kennengelernt, die wir in Kurspraktika praktisch angewendet haben. Durch diese Kurse und auch durch die Vorlesungen haben wir Einblicke in unterschiedliche Forschungsbereiche bekommen, und die Entscheidung für meine Spezialisierung fiel mir dann ganz leicht. Ich arbeite gern praktisch im Labor – und da bin ich in der Molekularbiologie genau richtig! Außerdem ist in der MolBio das eigene Denken gefragt, man lernt also nicht stumpf irgendwelchen Stoff auswendig. Die Literaturrecherche bildet die Grundlage und ist daher sehr wichtig – darüberhinaus macht mir das Zusammentragen von Informationen großen Spaß.

Welche Stationen hast du bisher auf deinem Karriereweg durchlaufen?

Abitur 2008 – Praktikum in der Seehundstation Friedrichskoog 2008 – Studium der Biologie, Schwerpunkt Molekulare Biowissenschaften (Bachelor of Science) in Bremen 2008-2011 – Praktikum an der Victoria University of Wellington 2010 – Studium der Molekularbiologie (Master of Science) in Göttingen ab Sept. 2011

Ist dir etwas besonders Lustiges oder Spannendes während deines Studiums passiert?

Ich kann mich an keine spezielle Situation erinnern, aber ich hatte mal einen kleineren Geistesblitz. Dabei habe ich festgestellt, was der Grund sein könnte, warum mir Laborarbeit so viel Spaß macht. Mir ist klar geworden, dass molekularbiologische Techniken im Grunde wie Backen funktionieren. Man befolgt ein Rezept, das je nach Geschmack variiert wird. Man gibt verschiedene Mengen unterschiedlicher Zutaten zusammen. Das Ganze wird vermischt und einer entsprechenden Behandlung unterzogen. Fertig – genießen!

Was willst du jungen Frauen auf den Weg geben, die nicht sicher sind, ob ein MINT-Studienfach / MINT-Beruf die richtige Wahl ist?

Lasst euch nicht vom Schulunterricht irritieren – macht Praktika und schaut euch an, was wirklich in den Laboren vor sich geht! Ist etwas mit viel Arbeit verbunden und macht trotzdem Spaß, ist man damit meist gut bedient. So war es jedenfalls bei mir.

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü