Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > Komm, mach MINT. > Die Partner > Land Baden-Württemberg

Die Partner

Land Baden-Württemberg

Komm, mach MINT. Testimonial

Baden-Württemberg verfolgt seit vielen Jahren das Ziel, die Frauenanteile in naturwissenschaftlichen und technischen Studiengängen und Berufen zu erhöhen.

Das Ziel des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen ist es, das Potential von Frauen für naturwissenschaftlich-technische Berufe zu nutzen. Damit in Einklang stehen die Aktivitäten des Landes Baden-Württemberg, das sich seit Jahren insbesondere aus zwei Gründen dafür einsetzt, mehr Frauen für MINT-Berufe zu gewinnen. Zum einen ist die Erhöhung der Frauenanteile in MINT-Fächern ein Baustein zur Verwirklichung der Chancengleichheit von Frauen und Männern. Zum anderen ist es für Baden-Württemberg als starker Technologiestandort und Innovationsregion von entscheidender Bedeutung, genügend hochqualifizierte Fachkräfte zu haben. Darum gilt es, die Talente von Frauen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich verstärkt einzubeziehen.

"Schülerinnen forschen - Einblicke in Naturwissenschaft und Technik"

Mit einer Vielzahl von Programmen auf verschiedenen Ebenen wirkt das Land darauf hin, Mädchen und junge Frauen für MINT-Studiengänge und -Berufe zu begeistern. Beispielhaft ist das Programm „Schülerinnen forschen - Einblicke in Naturwissenschaft und Technik“ für Mädchen ab Klasse 7 zu nennen, das an Hochschulen Labore in Physik und Chemie und Feriencamps für Schülerinnen sowie eine gendergerechte Berufsorientierungsberatung anbietet. Mit zahlreichen, geförderten Girls´ Day Akademien erhalten Schülerinnen an Haupt- und Realschulen eine einjährige vertiefende Berufsorientierung in technischen Berufsfeldern.

Initiative "Frauen in Naturwissenschaft und Technik"

Die Initiative „Frauen in Naturwissenschaft und Technik“ arbeitet seit 2007 u.a. daran, Mädchen und Frauen in der gewerblich-technischen Ausbildung im Rahmen von Aktionstagen „Gemeinsam stark“ mit Workshops und Rollenvorbildern in ihrer beruflichen Identität zu stärken und den drop out zu reduzieren. Zudem wurden Projekte zur Stärkung der Genderkompetenz in der betrieblichen Ausbildung, der Berufsberatung und der beruflichen Weiterbildung sowie ein Karriereförderprogramm für Nachwuchswissenschaftlerinnen in außeruniversitären Forschungseinrichtungen entwickelt.

"Frauen in MINT-Berufen in Wirtschaft und Wissenschaft"

Das Land Baden-Württemberg verspricht sich eine große Schubkraft vom neu aufgelegten Programm „Frauen in MINT-Berufen in Wirtschaft und Wissenschaft“, um die Attraktivität von beruflichen Tätigkeiten im MINT-Bereich für Frauen zu steigern. Dieses Programm wird gemeinsam vom Wirtschaftsministerium und Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst durchgeführt.

Einen Überblick über Mädchen-Technik-Projekte des Landes und der Bundesagentur für Arbeit bietet die Internetplattform www.scientifica.de. Zur Koordinierung dieser Projekte und des Themas Berufsorientierung von Mädchen im Bereich Technik besteht seit Jahren ein interministerieller Arbeitskreis, in dem auch die Bundesagentur für Arbeit vertreten ist.

Onlineportal www.mint-frauen-bw.de

Das Onlineportal www.mint-frauen-bw.de ist eine Plattform für Mädchen, Frauen und Multiplikatoren, die mehr über MINT wissen möchten. Was hat ein T-Shirt mit Physik zu tun und wie viel Musik passt auf einen iPod? Das sind Fragen, die auf dem Portal anschaulich erklärt werden. Mädchen und junge Frauen erfahren alles über Berufsfelder und Veranstaltungen in Baden-Württemberg rund um Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü