Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-Projekte > BMBF-geförderte Projekte > Ehemals geförderte Projekte > FuehrMINT

Ehemals geförderte Projekte

FührMINT

Führend Wissen Schaffen – Erfolgsfaktoren für Gewinnung und Aufstieg von Frauen in MINT-Führungspositionen in der Wissenschaft (FührMINT)

Laufzeit: 01.10.2016 - 30.09.2019

Durchführung: Technische Universität München

Erste Ergebnisse: Bericht zur Spring School "Leadership in Knowledge Organizations: Perspectives on Talent Management & Diversiy" (PDF)

www.rm.wi.tum.de/projekt-fuehrmint

Im Rahmen des BMBF geförderten Projektes FuehrMINT sollte untersucht werden, welche Anforderungen an Führungskräfte in den MINT Wissenschaften gestellt werden und wie Frauen verstärkt für diese Positionen gewonnen und qualifiziert werden können.

Wissenschaftsorganisationen nehmen seit jeher eine entscheidende gesellschaftliche Rolle ein. Sie sind Orte der  Wissensgenerierung, der Aus- und Weiterbildung sowie Impulsgeber für Innovation und Weiterentwicklung. Um diese Vorreiterrolle auszufüllen, ist es zentral die besten und passendsten Talente unabhängig von ihrem Geschlecht oder anderen demografischen Eigenschaften zu gewinnen. Aktuell ist aber insbesondere im Bereich der Mathematik, Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften und Technikwissenschaften (kurz MINT) nur ein kleiner Prozentsatz an Frauen auf wissenschaftlichen Führungspositionen vertreten. Im Rahmen des vom BMBF-geförderten Projektes FuehrMINT wurde untersucht, welche Maßnahmen ergriffen werden können, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass Frauen für MINT-Führungspositionen gewonnen werden und sie ihre Führungsfähigkeiten in solchen Positionen optimal entfalten können.

Das Projekt setzte sich daher zum Ziel folgende Forschungsfragen zu beantworten:

  • Was sind zentrale Anforderungen an MINT-Führungspersonen (Männer wie Frauen)?
  • Was können Forschungseinrichtungen tun, um Frauen für MINT-Führungspositionen zu gewinnen?
  • Wie können sich Wissenschaftlerinnen für MINT-Führungspositionen qualifizieren?
  • Wie können Frauen in MINT effektiv führen?

Umsetzung:

Zur Beantwortung der Fragen wurde ein Methodenmix aus qualitativen Interviews, quantitativen Feldstudien sowie Experimenten verwendet.

Ergebnisverwertung und Veranstaltungen:

Zur Verwertung und Dissemination der Erkenntnisse veranstalteten wir u.a. ein interdisziplinäres Symposium für Entscheidungsträger/innen und Wissenschaftler/innen im MINT-Bereich sowie eine internationale Summer School. Wir entwickelten und pilotierten Schulungsmaßnahmen, wie beispielsweise ein Gender-Sensibilitätstraining und ein Führungstraining für MINT-Wissenschaftlerinnen.

Kontakt:

Technische Universität München

TUM School of Management

Projektleitung: Prof. Dr. Claudia Peus | E-Mail: claudia.peus@tum.de | Tel.: 089/289 24091 und Dr. Sylvia Hubner | E-Mail: sylvia.hubner@tum.de | 089/289 24094

Förderkennzeichen: 01FP1602

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü