Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-News > Partner-News > Zehn Schulen als Preisträger des Siemens Award für MINT-EC Schulen 2008 nominiert.

Partner-News

Siemens honoriert schulisches Engagement in naturwissenschaftlichen Fächern

Siemens hat in Kooperation mit dem Verein MINT-EC (Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence-Center an Schulen e.V.) dessen Mitgliedsschulen dazu aufgerufen, sich mit einem Gesamtkonzept zur Förderung der MINT-Bildung um den Siemens Award 2008 zu bewerben. MINT steht für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Dem Aufruf zur Teilname folgten 45 Schulen aus dem ganzen Bundesgebiet. Eine Fachjury aus Vertretern des gymnasialen Bildungsbereichs, der Lehrerfortbildung sowie der Hochschule legte nach einem strengen Bewertungskatalog jetzt die zehn Preisträger fest. Die Sieger werden Preise im Gesamtwert von 36.000 Euro erhalten. Noch bleibt es für diese Schulen spannend. Denn erst auf der Preisverleihung am 5. Dezember 2008 in Berlin erfahren sie, welchen der Plätze 1 bis 10 sie gewonnen haben.

Zu den zehn Preisträgerschulen gehören (in alphabetischer Reihenfolge):

* Barnim Oberschule, Berlin
* Einhard-Gymnasium, Aachen, Nordrhein-Westfalen
* Friedrich-König-Gymnasium, Würzburg, Bayern
* Gymnasium Birkenfeld, Birkenfeld, Rheinland-Pfalz
* Heinrich-Hertz-Gymnasium, Berlin
* Kurfürst-Balduin-Gymnasium, Münstermaifeld, Rheinland-Pfalz
* Lessing-Gymnasium, Lampertheim, Hessen
* Max-Planck-Gymnasium, Trier, Rheinland-Pfalz
* Städtisches Gymnasium, Leichlingen, Nordrhein-Westfalen
* Städtisches Ruhrtal-Gymnasium, Schwerte, Nordrhein-Westfalen

Der seit 2001 ausgelobte Siemens Award für MINT-EC-Schulen honoriert das Engagement der Mitgliedsschulen des Vereins, die durch eine besondere Förderung der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächer eine hochqualifizierte Ausbildung ermöglichen und neue Wege der Unterrichtsgestaltung und Schulentwicklung beschreiten. Die Fachjury bewertet zeitgemäße Maßnahmen und Methoden innerhalb und außerhalb des Unterrichts sowie die Rahmenbedingungen in der Schule für das Schuljahr 2007/2008. Im Mittelpunkt stehen dabei die drei Leitideen "Eigene Lernwege gehen", "Strukturieren und Vernetzen" sowie "Kommunizieren und Kooperieren". Bewertet werden Breitenwirksamkeit, Langfristigkeit, Nachhaltigkeit und Übertrag¬barkeit der Maßnahmen ebenso wie Evaluierungsmethoden und -ergebnisse.

Mit diesem Siemens Award möchte Siemens die Schulen dazu ermutigen, ihr Schulprofil in den MINT-Fächern weiterzuentwickeln und zu schärfen. Als Gründungs- und Fördermitglied unterstützt Siemens den Verein MINT-EC bereits seit seiner Gründung im Jahr 2000 in seinem Bestreben, durch gezielte Förderung die MINT-Bildung an Gymnasien und Gesamtschulen zu verbessern und somit dem Nachwuchsmangel in diesen Studiengängen entgegen zu wirken. Im Verein sind heute über 107 Schulen in 15 Bundesländern mit ca. 100.000 Schülerinnen und Schülern sowie 8.000 Lehrkräften vertreten.

Nähere Informationen zum Siemens Award unter: siemens.mint-ec.de

Ansprechpartner bei MINT-EC
Benjamin Burde, Geschäftsführer
Poststr. 4/5, 10178 Berlin
Tel.: 0049.30.400067.31, Fax: .35
E-Mail: Burde@mint-ec.de

http://bildungsklick.de

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü