Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-Projekte > Projekt des Monats

Folder Hauptinhalt

Projekt des Monats

Jeden ersten Montag des Monats stellen wir ein ausgewähltes MINT-Projekt vor.

Logo Projekt des Monats

Guter Studienstart im Ingenieurbereich (Januar 2016)

Die RWTH und FH Aachen bieten allen Studieninteressierten ein Orientierungssemester an, in dem sie realistische Einblicke in verschiedene ingenieurwissenschaftliche Studiengänge bekommen. Während des Sommersemesters können sie Kurse und Veranstaltungen aus dem Ingenieurbereich besuchen und ausprobieren, ob die Universität oder Fachhochschule besser zu ihnen passt.

Girls4IT (Dezember 2015)

Girls4IT ist ein 1-jähriges Mentoringprogramm speziell konzipiert für junge Frauen ab Klasse 9, ganz egal welcher Schulform. Es unterstützt junge, technikinteressierte Mädchen bei der Entwicklung ihrer Talente und ihrer beruflichen Zukunft in der IT-Branche. Das Netzwerk Paderborn ist Informatik, bestehend aus IT-Unternehmen, Institutionen und Bildungseinrichtungen kann hierfür ein breites Spektrum an Möglichkeiten aufzeigen, wo man sich alles im IT-Bereich verwirklichen kann.

Physik im Advent (November 2015)

"PiA" steht für "Physik im Advent" und ist ein Adventskalender der besonderen Art. Unter dem Motto "noch 24 Experimente bis Weihnachten" können Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 jeden Tag ein einfaches Experiment nachahmen oder ein physikalisches Rätsel lösen.

MinTU - Mädchen in die TU Dortmund (Oktober 2015)

"MinTU – Mädchen in die TU Dortmund" ist ein Angebot der TU Dortmund für Mädchen zwischen 12 und 14 Jahren. MinTU bringt Schülerinnen und Studentinnen zusammen. Ganz nah und persönlich kannst du den Alltag einer Studentin miterleben, ihr Fragen stellen und mehr über das Studium von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik erfahren.

Our Common Future (September 2015)

Möchten Sie mit Schülerinnen und Schülern erforschen, welche Folgen der Klimawandel in Ihrer Region hat oder wie Nahrungsgewohnheiten Ihre Umwelt beeinflussen?

Für die Erforschung dieser oder anderer Nachhaltigkeitsfragen können Lehrkräfte, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei der Robert Bosch Stiftung Fördergelder aus dem Programm "Our Common Future: Schule und Wissenschaft forschen für die Welt von morgen" erhalten.

MINTgrün - Das Orientierungsstudium (August 2015)

Ihr habt euer Abitur in der Tasche, interessiert euch für MINT, aber wisst nicht, ob und was genau ihr studieren wollt? Die TU Berlin bietet jährlich allen interessierten Mädchen und Jungen das zweisemestrige Orientierungsstudium "MINTgrün" an. Mit einem individuellen Kursplan mit regulären Vorlesungen und speziellen Laborangeboten könnt ihr testen, welcher MINT-Bereich der Richtige für Euch ist.

KIM - Frauenkarrieren in MINT (Juli 2015)

Ziel des Projektes "Frauenkarrieren in MINT" (KIM) ist es, vertiefte Erkenntnisse über die Karriereverläufe von leistungsstarken MINT-Frauen zu gewinnen. Davon ausgehend werden Handlungsempfehlungen für Entscheiderinnen und Entscheider in Unternehmen wie auch in Universitäten formuliert. Als herausragende Vertreterinnen ihrer Generation verfügen Femtec-Alumnae über einen wertvollen Erfahrungsschatz hinsichtlich der Karriere von Frauen im MINT-Bereich, den die Femtec.GmbH mit dem Projekt "KIM" erschließen möchte.

informatica feminale Baden-Württemberg (Juni 2015)

Die informatica feminale Baden-Württemberg ist eine Sommerhochschule für Studentinnen und interessierte Frauen des Fachgebiets Informatik und verwandter Fachrichtungen. Sie ist ein Ort des Experimentierens, um neue Impulse in das Informatikstudium zu bringen. Jährlich bringt sie hochschulübergreifend Studentinnen und Wissenschaftlerinnen zusammen und bietet mit spannenden Kursangeboten Gelegenheit, sich in einer lernförderlichen Atmosphäre unter Frauen auszutauschen und weiterzuqualifizieren.

INSPIRATA Mitmach-Museum (Mai 2015)

Die INSPIRATA gibt es schon seit dem Jahr der Mathematik 2008. Sie ist ein Ort, an dem Mathematik und Naturwissenschaften spielerisch entdeckt werden können – allein oder unter Anleitung von jungen Nachwuchspädagogen, die mit den Besucherinnen und Besuchern eine spannende Entdeckungsreise unternehmen.

TeamUp (April 2015)

Sich mit anderen Studierenden zu vernetzen und auszutauschen ist wichtig, denn so profitieren alle von den Erfahrungen anderer. Dieser Gedanke steckt hinter dem Mentoring-Programm "TeamUp" an der Hochschule Karlsruhe. "TeamUp" ist ein Projekt von Studierenden für Studierende in MINT-Studiengängen. Es wurde 2013 von der Gleichstellbeauftragten der Hochschule Prof. Sissi Closs und der Elektrotechnik-Studentin Yuliya Bessedin ins Leben gerufen.

Die Idee dazu kam Yuliya Bessedin, nachdem sie die Veranstaltung Meet.Me von "Komm, mach MINT." besucht hatte. Bei Meet.Me ging es gezielt um die Vernetzung von Studentinnen untereinander und mit Unternehmen.

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü