Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-News > Partner-News > Hochschulperle 2017

Partner-News

Stifterverband: Hamburger Uniprojekt Open Topic erhält Hochschulperle des Jahres 2017

Hochschulperlen sind innovative, beispielhafte Projekte, die an einer Hochschule realisiert werden. Als Gewinner geht das interdisziplinäre Bachelor-Projekt „Open Topic" der Technischen Universität Hamburg aus dem Mobat Mai 2017 hervor.

Der Stifterverband hat im Jahr 2017 die vielfältigen und innovativen Schnittstellen von Hochschulen zu gesellschaftlichen Partnern sichtbar werden lassen und einer interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Jeden Monat wurde eine Hochschulperle gekürt, die einen Beitrag zur Kultur einer "kooperativen Hochschule" leistet.

Ausgezeichnet wurden Projekte, die wissenschaftliche und externe Partner auf außergewöhnliche Weise zusammenbringen, einen Mehrwert durch Kooperation ermöglichen und vor allem neue Impulse für Forschung und Lehre geben. Dabei war es egal, ob in den Projekten Studierende, Professoren, Lehrende oder das nicht-wissenschaftliche Personal involviert sind und ob die Partner aus Wirtschaft, Gesellschaft, Politik oder Kultur stammen. Entscheidend war, dass die Projekte zum Nachmachen einladen und deutlich wird: Hier dient Kooperation allen Partnern!

Wahl zur Hochschulperle des Jahres 2017

Aus den zwölf Hochschulperlen des Monats ist die Hochschulperle des Jahres in einem öffentlichen Voting gewählt worden. Sie erhält dann ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro. Das SMS-Voting fand vom 24. Januar 2018, 12:00 Uhr, bis zum 25. Januar 2018, 12:00 Uhr, statt. Der Sieger ist das interdisziplinäre Bachelor-Projekt Open Topic der Technischen Universität Hamburg (TUHH) mit 30,24 Prozent von 2.160 abgegebenen Stimmen.​ Auf den zweiten Platz kam das Projekt "jung.digital.innovativ" der Rheinischen Hochschule Köln (16,8 Prozent). Der dritte Platz ging an das Mercator Science-Policy Fellowship-Programm an der Goethe-Universität Frankfurt am Main (10,9 Prozent).

Die genauen Ergebnisse des Vortings und weitere Informationen den Projekten finden Sie auf der Webseite:

www.stifterverband.org/hochschulperle

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü