Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-News > News-Archiv > Niedersachsen-Technikum Abschlussveranstaltung

News-Archiv

Niedersachsen-Technikum bestärkt junge Frauen bei der MINT-Berufswahl - Abschlussveranstaltung

Auf der Abschlussveranstaltung des Niedersachsen-Technikums im Osnabrücker Schloss präsentierten die Teilnehmerinnen des Berufsorientierungsprojektes dem interessierten Publikum auf beeindruckende Art und Weise, was sie in den vergangenen sechs Monaten an der Universität und Hochschule Osnabrück sowie in ihren Praktikumsunternehmen zum Thema MINT erlernt haben. Die meisten der 25 »Technikantinnen« sind sich sicher, dass ein naturwissenschaftliches bzw. technisches Studium für sie genau das Richtige ist.

»Gerade in Zeiten, in denen im MINT Bereich ein erheblicher Bedarf an motivierten und qualifizierten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen besteht, stellt das Niedersachsen-Technikum ein besonders erfolgreiches Konzept zur praxisintegrierten Berufsorientierung für junge Frauen mit Abitur oder Fachabitur dar«, erläutert der Vizepräsident für Studium und Lehre der Universität Osnabrück, Prof. Dr. Joachim Härtling. Es richtet sich an Schulabsolventinnen mit Interesse an Mathematik, Ingenieurwesen, Naturwissenschaften oder Technik, die sich naturwissenschaftlich-technische Anteile in ihrem späteren Beruf vorstellen können, die über ein breites Interessensspektrum verfügen und sich noch nicht für ein konkretes Studienfach oder eine spezifische Ausbildung entscheiden können.

Die »Technikantinnen« stellten den mehr als 140 Gästen in der Schlossaula ihre Projekte vor, die sie in ihren Betrieben selbstständig bearbeitet haben. Das Spektrum der in den Betrieben erlernten Fähigkeiten reicht dabei von der Programmierung über das Schweißen bis zum Konstruieren und Planen. An der Hochschule und der Universität haben sie Vorlesungen der Mathematik, der Physik und der Informatik besucht und konnten hier erste Prüfungen ablegen, die auf ein zukünftiges Studium angerechnet werden.

Was das Konzept so erfolgreich macht? Sina Dobelmann kann das aus erster Hand erklären. Sie hat als Teilnehmerin der Pilotphase 2010 das Technikum an der Hochschule Osnabrück absolviert. »Das Technikum war eine super Hilfe bei der Berufsentscheidung. Ich habe nicht nur Einblicke in die Arbeit einer Ingenieurin bekommen sondern auch eine ganze Reihe wertvoller Kontakte knüpfen können.« Sina Dobelmann hat sich nach dem Technikum für ein Elektrotechnik-Studium mit der Spezialisierung Energie- und Automatisierungstechnik in Osnabrück entschieden. Zurzeit schließt sie ihre Bachelor-Arbeit ab und merkt an, dass ihr das Technikum auch während des Studiums viel Sicherheit gegeben hat.

»Seitdem wir das Niedersachsen-Technikum 2012 an zwölf Standorten in ganz Niedersachsen etablieren konnten, haben mehr als 250 „Technikantinnen“ an der Berufsorientierung für junge Frauen an Hochschulen und in Unternehmen teilgenommen. Neun von zehn Technikantinnen haben sich im Anschluss für ein MINT-Studium oder eine MINT-Ausbildung entschieden«, berichtet Prof. Barbara Schwarze, Leiterin der Zentralen Koordinierungsstelle des Niedersachsen-Technikums.

Für das Niedersachsen-Technikum 2015/2016, das im September 2015 startet, haben sich bereits frühzeitig zahlreiche junge Frauen in Osnabrück angemeldet. Weitere Interessentinnen für das Programm sind herzlich willkommen.

Kontakt:

Judith Bräuer | Niedersachsen-Technikum

Tel. 0541-969-3703 | E-Mail: Judith.braeuer@niedersachsen-technikum.de

www.uni-osnabrueck.de/niedersachsen-technikum-bestaerkt-junge-frauen

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü