Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT Life > MINT-Interviews > Informatik > Valerie

Informatik

Bilderliste [H3]

Interview von Valerie

Valerie ist 21 und studiert Internationale Wirtschaftsinformatik. In ihrer Freizeit trifft sie sich gerne mit Freunden, fährt Fahrrad oder liest.

Was hat dich dazu bewogen, dieses Studium anzufangen?

Als ich in der Oberstufe vom Dualen Studium - einer Kombination aus Theorie und Praxis - erfuhr, war ich sofort davon begeistert. Ich war mir sicher, dass ein praxisorientiertes Studium mit der Möglichkeit Erlerntes sofort im Unternehmen anwenden zu können, genau das Richtige für mich war. Es passte einfach so viel besser zu mir, als ein reines Studium an einer Universität. Ich machte mich also auf die Suche nach einem dualen Studienplatz und stolperte über International Business Administration and Information Technology, zu Deutsch: Internationale Wirtschaftsinformatik. Da ich niemanden kannte der mir mehr darüber erzählen konnte, informierte ich mich im Internet und bei der Agentur für Arbeit über das Fach. Betriebswirtschaftslehre, Informationstechnologie und Softwareentwicklung – das hörte sich doch echt interessant an! Vorkenntnisse in Programmierung konnte ich zwar nicht vorweisen, aber mit dem Computer kannte ich mich schon immer gut aus – besser als viele Jungs in meinem Alter. Warum also nicht? Mit dem Zeugnis nach der 12. Klasse bewarb ich mich für ein duales Studium und hatte auf Anhieb Erfolg.

Hast du vor oder während des Studiums bereits praktische Erfahrungen in Form von Nebenjobs oder Werkstudentinnentätigkeiten?

Bis auf einen Informatik-Kurs in der 11. Klasse hatte ich keine Praxiserfahrung im Bereich Informatik. Durch das duale Studium und die Praxiseinsätze in verschiedenen Bereichen im Unternehmen kann ich nun aber mein theoretisches Wissen aus den Vorlesungen direkt anwenden. Neben sämtlichen MS Office Anwendungen habe ich z.B. auch bereits verschiedene SAP Programme kennengelernt und in meiner letzten Praxisphase eigenständig eine Datenbank für die gesamte Einheit aufgebaut.

Welchen Rat würdest du einer Schülerin mit auf den Weg geben, die überlegt ob sie in einem MINT-Fach studieren soll?

In Gesprächen mit Abiturientinnen habe ich leider immer wieder Sätze wie „Ich kann das bestimmt gar nicht!“ oder „Das machen doch eigentlich nur Jungs!“ gehört. Dabei werden in vielen Studiengängen keine bestimmten Vorkenntnisse, z.B. Kenntnis einer Programmiersprache, verlangt. Wenn Interesse, Neugier und Spaß an der Sache da ist, dann steht der Wahl eines MINT-Studiums doch nichts mehr im Wege!

Welche beruflichen Ziele verfolgst du?

Im Jahr 2013 möchte ich meinen Bachelor erfolgreich abschließen und anschließend mit einem Master-Studium beginnen. Für welches Master-Studium ich mich entscheiden werde, das weiß ich noch nicht.

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü