Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > Komm, mach MINT. > Die Partner > MPG

Die Partner

Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. (MPG)

Die 1948 als Nachfolgeorganisation der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft gegründete Max-Planck-Gesellschaft (MPG) ist eine tragende Säule im deutschen Wissenschaftssystem. Ihr gehören 79 Institute und Forschungseinrichtungen an, die nach ihrer inhaltlichen Ausrichtung in drei Fachbereiche gegliedert sind: die biologisch-medizinische, die chemisch-physikalisch-technische und die geistes-, sozial- und humanwissenschaftliche Sektion.

Die Max-Planck-Institute betreiben Grundlagenforschung und greifen dabei neue, innovative Forschungsrichtungen auf. Dafür ist es notwendig, herausragende Forscherinnen und Forscher zu gewinnen. Diese genießen beste Rahmenbedingungen für ihre Forschungsarbeiten: Den an die Max-Planck-Institute berufenen Direktorinnen und Direktoren werden innerhalb eines bestimmten Sach- und Personalbudgets – dessen Höhe vom Ergebnis der alle zwei Jahre erfolgenden Evaluation abhängt – Freiheit in der Leitung und Organisation des Institutes, der Rekrutierung des Personals sowie in der inhaltlichen Weichenstellung eingeräumt. Im Ergebnis dieser Strategie wurden seit 1945 17 Wissenschaftliche Mitglieder der Max-Planck-Gesellschaft mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Mehr als ein Drittel der deutschen Beiträge in den Zeitschriften Science und Nature kommen aus der Max-Planck-Gesellschaft.

Aktivitäten im MINT-Bereich

Beispielhafte Aktivitäten des vergangenen Jahres, bei denen die Max-Planck-Gesellschaft jungen Menschen Berufsbilder im MINT-Umfeld näher gebracht hat:

  • Schülerpraktikum in den Herbst- und Osterferien des MPI für Dynamik komplexer technischer Systeme mit der Universität Magdeburg zu „Verfahrenstechnik und technischer Kybernetik“, um das allgemeine Interesse für Naturwissenschaften und Technik und den Zugang zu den Ingenieurwissenschaften zu fördern
  • Kooperation zusammen mit weiteren Partnern mit dem Deutschen Museum in München für den Aufbau des Zentrums Neue Technologien (ZNT) mit Besucherlabor und gläsernem Forscherlabor
  • Tage der offenen Tür mit der Möglichkeit, selbst zu experimentieren
  • Ausbildungsverbund Fachinformatik vom MPI für Bildungsforschung mit der FH und der TU Berlin und der Charité.
  • Über 100 Schulvorträge im Rahmen der jährlich stattfindenden Hauptversammlung der MPG

www.mpg.de

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü