Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > Komm, mach MINT. > Die Partner > Deutsches Museum

Die Partner

Deutsches Museum

Mit ca. 55 000 qm Ausstellungsfläche ist das Deutsche Museum eines der größten technisch- naturwissenschaftlichen Museen der Welt. Seine systematischen Dauerausstellungen umfassen die meisten Gebiete der Technik und die wichtigsten Gebiete der Naturwissenschaften, vom Bergbau bis zur Astrophysik, Neben historischen Originalen, darunter wertvolle Unikate wie die Magdeburger Halbkugeln oder der erste Dieselmotor, bietet das Museum Modelle, Experimente und Demonstrationen zum Selbstbetätigen von Hand oder durch Knopfdruck. Darüber hinaus setzen sich temporäre Ausstellungen mit aktuellen Themen auseinander.

Das „Kinderreich“, ein Lernbereich für die jüngsten Forscher der Welt. Auf 1 300 qm werden Kindergarten- und Grundschulkindern und ihren Eltern spielerisch und phantasievoll Zusammenhänge aus Wissenschaft und Technik erläutert.

Aktivitäten im MINT-Bereich

»Forsche Frauen forschen«

Programm im Deutschen Museum Bonn, um Mädchen und Frauen für Technik und Naturwissenschaft zu begeistern

Projekt 1: Roberta – Mädchen erobern Roboter

Termine: ständig, auf Anfrage

Das Projekt Roberta wurde 2002 bis 2005 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, Referat Frauen in Bildung und Forschung, gefördert. Ziel des Vorhabens am Fraunhofer Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme, IAIS war es, das Interesse von Mädchen und Frauen für Informatik und Naturwissenschaften zu wecken und Verständnis für technische Systeme zu fördern.

Im Projektzeitraum wurden Roboterkurse entwickelt, die insbesondere Mädchen ansprechen, sowie Lehr-/Lernmaterialien und Kriterien und Methodik für deren Evaluierung. KursleiterInnen, die Kurse mit den Materialien durchführen, wurden geschult und für die spezifischen Sicht- und Herangehensweisen von Mädchen sensibilisiert.

Das Deutsche Museum Bonn ist seit Anfang an dabei als offizieller Projekt-Partner. Es hat Roberta bei diversen Einzelveranstaltungen angeboten (Museumsmeilenfest, Innovationsbörse IHK etc.), aber auch ein eigenes Kursprogramm etabliert, das immer noch mit großem Erfolg läuft. Beworben wird es in der museumseigenen Kinderbroschüre und auf der Homepage mit dem Zusatz »Informatik für Mädchen von 8 bis 13 Jahren, Workshop mit Experimenten«. Aufgabe ist es, einen Roboter zu konstruieren und programmieren, der musiziert oder einen Hindernisparcour durchläuft, ohne anzuecken. Das Angebot bestand zunächst als reiner Mädchen-Kurs (gerne auch als Kindergeburtstag gebucht), wird nun aber gemischt und auch als Familienworkshop angeboten – mit großem Erfolg!

Das Deutsche Museum Bonn hat eine Kursleiterin im Team, die regelmäßig Schulungen anbietet. Auf diese Weise kann die große Nachfrage nach den Kursen weitgehend mit eigenen Kursleitern gedeckt werden.

Projekt 2: Frauen@Technik

Termin: 05. – 07. Juli 2011, jährlich vor den Sommerferien

Der Mangel an gut ausgebildeten Ingenieuren wächst in Deutschland stetig. Erschwerend kommt hinzu, dass sich immer noch zu wenig Frauen für ein technisches Studium begeistern können: Zwar ist die Hälfte aller Erstsemester in Deutschland weiblich, doch die Zahl der Akademikerinnen in technischen Berufen ist immer noch gering. Deshalb bietet die Fördergesellschaft der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg gemeinsam mit dem Deutschen Museum Bonn die Aktionstage »Frauen und Technik« an, in denen junge Frauen aus den gymnasialen Oberstufen die Chance haben, bei regionalen Unternehmen während eines Praktikums in technische Berufe hinein zu schnuppern.

Nach einer Auftaktveranstaltung, bei der sich alle kennenlernen, geht es am gleichen Tag für die jungen Frauen in ausgewählte Betriebe der Region: zum Beispiel zur DSG-Canusa (Meckenheim), zur Dr. Reinold Hagen Stiftung, zu Evonik Degussa (Wesseling), zur Hydro Aluminium Deutschland, ZF Boge und die Stadtwerke (alle Bonn). In den darauffolgenden Tagen erhalten sie dort einen praktischen Eindruck von verschiedenen technischen Berufen.
www.Frauen@Technik.de

 

Frauen Technik Wissen
- Frauen führen Frauen im Deutschen Museum zu den Themen „Mathematik ganz anders“ und „In Raum und Zeit“

 
Im Jahr der Mathematik 2008 begann die Reihe Frauen Technik Wissen mit Führungen zum Thema Mathematik ganz anders. Mathematik durchzieht nicht nur unseren Alltag, sondern ist auch im Deutschen Museum überall zu finden. Wissenschaftlerinnen haben Sie mit mathematischem Blick auf der Spurensuche begleitet.
Im Rahmen des Internationalen Jahres der Astronomie 2009 stehen die Führungen unter dem Motto In Raum und Zeit. Dazu finden mehrere Führungen in der Ausstellung Astronomie statt, aber auch die Oststernwarte wird sich vorstellen und die Bibliothek zeigt ihre Schätze zu diesem Thema.

www.deutsches-museum.de

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü